Morgen: 09:00 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr call +49 (0)228 / 62093 - 0

Germignaga - Lagobello

Lago Maggiore - Ostufer - Germignaga

Geschmackvoll möblierte 1-Zimmer-Wohnung mit Terrasse. Autofreier Park mit schönem Pool. Herrliche Seesicht. Schöner öffentlicher Strand mit Liegewiese. Promenade bis nach Luino. Alles bequem zu Fuß erreichbar. Gästeparkplätze innerhalb und außerhalb der abgeschlossenen Residenz. Keller. Garage auf Wunsch. Aufzug.
Verkaufspreis € 80.000,- + € 3.000 Vermittlungsprovision.



Ausschnitt vom Wohn-/ SchlafraumAusschnitt vom Wohn-/ SchlafraumAnsicht der ResidenzAnsicht der ResidenzGroßer, gepflegter Park mit schönem PoolSchöner Pool (ca. 10 m x 5 m)Schöner Pool (ca. 10 m x 5 m)Schöner Pool (ca. 10 m x 5 m)Schöner Pool (ca. 10 m x 5 m)




Residenz Lagobello:

Von der Residenz Lagobello (Baujahr 1998) genießen Sie eine herrliche Sicht auf den See und blicken auf eine wunderschöne Landschaft mit den Gipfeln der schweizerischen Alpen und den bewaldeten Hängen des italienischen Ufers. Die Residenz Lagobello verfügt über einen großen autofreien Park mit Pool (10 m x 5 m). Wenn Sie vorne aus der Residenz herausgehen, dann sind Sie direkt an einem Kinderspielplatz und am schönem öffentlichen Strand mit Liegewiese. Hier können Sie dann auf der Seeuferpromenade in ca. 20 Minuten bis nach Luino zu Fuß gehen. Gehen Sie hinten aus der Residenz heraus, dann genießen Sie sofort den Komfort des Stadtlebens, denn Sie erreichen bequem zu Fuß den historischen Ortskern von Germignaga mit seinen Cafés, Geschäften, Restaurants, Supermarkt und ebenso Luino.

 

· 1-Zimmer-Wohnung:


Die Wohnung bietet viel Wohnraum mit Komfort und lässt das gewisse Etwas nicht vermissen. Zur gehobenen Ausstattung zählen eine autonome Gastherme, doppeltverglaste Fenster, Wärme- und schallisolierte Wände, Kaminanschluss, ein Treppenhaus aus Granit, eine gepanzerte Eingangstüre, ein Aufzug, eine Video-Gegensprechanlage, etc. Zudem zeichnet sich die attraktive Wohnung durch einen gut durchdachten Grundriss und einer Panoramasicht aus. Die geschmackvoll möblierte 1-Zimmer-Wohnung liegt im Erdgeschoss und hat eine Wohnfläche von ca. 43 m² sowie eine Sonnenterrasse von ca. 17 m². Zur Wohnung gehört ein Keller.
Die Nebenkosten inklusive Wasser, Pool, Aufzug, Parkpflege, Pool und Verwaltung belaufen sich auf € 900,-, die Grundsteuer auf € 678,- und die Müllgebühr auf € 90,- im Jahr. Parken können Sie Ihr Auto auf den kostenlosen Gästeparkplätzen innerhalb und außerhalb der abgeschlossenen Residenz. Auf Wunsch können Sie auch eine große Einzelgarage erwerben.

 


► Wohnungsaufteilung:


■ Wohn-/ Schlafraum mit Einzel- und Doppelbett, SAT-TV, großen Panoramafenstern und Ausgang auf die Terrasse. Tagsüber verschwinden die Betten, jeweils mit halborthopädischen Matratzen, per Drehsystem nach hinten und nachts verschwindet dorthin der Wohnzimmerschrank, d.h. kein großartiges Bettenmachen und der Kraftaufwand ist sehr klein
■ Gut ausgestattete Küchenzeile mit Mikrowelle
■ Freundliches Badezimmer mit Bidet und Badewanne mit Duschmöglichkeit
■ Ca. 17 m² große Terrasse mit Sonnenmarkise und Panoramasicht ins Grüne, auf die Berge und etwas auf den See

 


►  Verkaufspreis inkl. Keller: € 80.000,- + € 3.000,- Vermittlungsprovision

Auf Wunsch: Einzelgarage: € 30.000,- + 3% Vermittlungsprovision

 

 

►  Hinweis:

Wenn Sie möchten, dann können Sie gerne von unserem Vermietungsservice profitieren. Bei dieser 1-Zimmer-Wohnung können Sie mit ca. € 6.000 pro Jahr an Mieteinnahmen rechnen, also nach Abzug unserer Provision. Auf Wunsch geben wir Ihnen eine Mietgarantie über € 5.000 pro Jahr. Die Laufzeit bestimmen Sie.





Lage: Germignaga

Der Ort Germignaga (ca. 3.900 Einwohner) ist im Norden durch den Fluss Tresa von Luino getrennt, zu dem es 1928 eingemeindet wurde. Nach heftigen Protesten der „germignaghesi“ wurde das Ganze 1947 rückgängig gemacht und seitdem hat der Ort wieder eine eigenständige Verwaltung. Germignaga wird urkundlich zum ersten Mal im Jahr 807 als „Germaniaca“ erwähnt und war im Mittelalter lange Zeit Verwaltungssitz des gesamten Tresatales. Die ursprüngliche Siedlung befand sich wesentlich weiter im Tal als man heute sehen kann. Im Laufe der Jahrhunderte hat der Fluss immer wieder Steine und Geröll an die Mündung transportiert und so die Grundfläche des Ortes deutlich vergrößert. An der Stelle des heutigen Friedhofs stand der Überlieferung nach eine bedeutende Festung, die 1276 in der Schlacht von Germignaga zerstört und deren Überreste zum Bau eines Dammes entlang der Tresa benutzt wurden. 1397 wurde der Ort Teil der Bürgerschaft von Angera, die versuchten, in „Zermignaga“ eine Eisenproduktion zu eröffnen. Nach Jahrhunderten der landwirtschaftlichen Nutzung begann man Mitte des 18. Jahrhunderts mit der Herstellung von Stoffen. Am Anfang wurden die Webwaren aus Hanf gefertigt, bis man sich später auch auf die Verarbeitung von Seide verlegte. Bedingt durch den Bau einer bedeutenden Webfabrik im Jahr 1839 entwickelte sich Germignaga zu einem Industriestandort am Ostufer. Durch die schrittweise Schließung der Fabriken in den letzen 50 Jahren verlor der Ort nach und nach an wirtschaftlicher Bedeutung und heute ist der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle.